Artikel
0

SuB am Samstag #1

subsamstag

Bei dieser von Fr. Hauptsachebunt ins Leben gerufenen Aktion geht es – wie es der Titel schon verrät, um Bücher, die ungelesen irgendwo gestapelt sind und darauf warten, endlich ihre Geschichte erzählen zu dürfen. Und da wir sowieso unsere Subs sichten und langsam in den Blog übertragen wollte, kommt diese Aktion doch wie gerufen. Hier also die 3 Buchvorstellungen dieser Woche von conro:

1. „Anika“ von Alexandra S.

anika Taschenbuch: 859 Seiten
Verlag: Wagner Verlag (2010)
ISBN: 978-3866833197
erhältlich u.a. bei Amazon


Anika, 1986 geboren, ist immer krank und im Alter von fünf Jahren wird bei ihr die Diagnose gestellt: Mukoviszidose. Es beginnt ein lebenslanger Kampf, nicht nur gegen diese Krankheit, sondern auch gegen unsere Bürokratie, Behörden und Krankenkasse. Anika hat diesen Kampf im Alter von nur 20 Jahren, verloren, doch vor ihrem Tod nahm sie ihrer Mutter das Versprechen ab, ein Buch zu schreiben. Sicher ein sehr interessantes Buch und trotzdem fristet es nun schon seit Jahren ein Schattendasein auf meinem SuB.

2. „Der Wahnsinn liegt auf dem Platz“ von Jens Lehmann und Christof Siemes

der-wahnsinn-liegt-auf-dem-platz Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Kiepenheuer & Witsch (2010)
ISBN: 978-3462041101
erhältlich u.a. bei Amazon


Jens Lehmann, spätestens seit der Fussball-WM 2006 fast allen bekannt. Ich empfand und empfinde ihn als sehr arroganter und überheblich. Aber ist er das wirklich? Um das zu ergründen (und gegebenenfalls meine Meinung zu revidieren) landete die Biografie in meinem Regal und wartet darauf, gelesen zu werden.

3. „Angstspiel“ von Jonathan Nasaw (Übersetzung: Sepp Leeb)

angstspiel Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (2006)
ISBN: 978-3453432017
erhältlich u.a. bei Amazon


Der Plot – jemand tötet Menschen, die an Phobien leiden, auf die Art und Weise, die sie am meisten fürchten – versprach Hochspannung und so wanderte das Buch auf dem SuB. Andere Bücher wollten erst noch gelesen werden und auf Grund der Kritiken konnte ich mich noch nicht dazu durchringen, es zu lesen.

Frage: Habt Ihr schon eines der hier vorgestellten Bücher gelesen? Und wenn ja, könnt Ihr eine Empfehlung aussprechen?

0

Das fremde Gesicht

von Mary Higgins Clark

das-fremde-gesicht Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (1995)
ISBN: 978-3453091993
erhältlich u.a. bei Amazon


Kurzbeschreibung:
Eine junge Frau auf der Suche nach ihrem spurlos verschwundenen Vater – ist er ein Mörder? Ein aufregender, ungemein spannender Psychococktail … [Buchcover und Kurzbeschreibung: © Heyne Verlag]

0

Frei[Tag]: Wander[Tag]

freitag

1. Was ist Dir lieber: Ebooks oder Printausgaben? Ebooks, denn diese sind einfacher zu händeln – wer schon einmal einen sehr dicken Wäler im Bett gelesen hat (und das als Seitenlieger, -schläfer), weiß, was ich meine. Allerdings hole ich mir bei Biografien immer die Printausgabe und da, wenn vorhanden, das gebundene Exemplar.

2. Gibt es ein Genre, das Dir gar nicht gefällt? Ganz klar: Fantasy. Ich kann mich einfach nicht mit diesem Genre anfreunden.

3. Hast Du ein absolutes Lieblingsbuch (wenn ja, welches)? Eigentlich nicht. Es gibt viele Bücher, die ich empfehle und als lesenswert erachte, allerdings ein Lieblingsbuch? Nein!

4. Welche Hobbys hast Du außer dem bloggen? Lesen!

5. Wie bist Du zum Bloggen gekommen? Zum Bloggen bin ich über das Betreiben einer normalen HP gkommen; bloggen ist da bedeutend einfacher und nicht so zeitintensiv.

6. Wie entscheidest Du, welches Buch Du als nächstes liest? Wenn es kein Rezensionsexemplar ist, lasse ich meinen Bauch entscheiden und liege damit fast immer richtig.

7. Hast Du einen Lieblingsleseplatz? Also, ich lese jeden Tag im Bett. Damit dürfte das der meist genutzte Leseplatz bei mir sein. Im Sommer genieße ich allerdings meine Ecke auf dem Balkon: ein weißer Korbsessel, umgeben von Rosen und anderen Blumen.

8. Gemeine Frage: Wie hoch ist Dein SuB ca.? Ich weiß es nicht. Bei den Printausgaben dürften es so um die 100 sein, bei den Ebooks wesentlich mehr.

9. Von welchem Buch würdest Du Dir eine Verfilmung wünschen? Da ich überhaupt nicht gerne fern sehe oder mir Filme anschaue, passe ich bei dieser Frage. Eine gute Vorlage für einen spannenden Film wäre allerdings das „Jahr der Kraniche“ von Christiane Sadlo; vielleicht auch „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes.

10. Hast Du eine(n) Lieblingsautor(in), von dem/der Du jedes Buch kaufen würdest, auch ohne den Klappentext zu kennen? Da gibt es nur eine Schriftstellerin: V.C. Andrews. Sie ist ihrem Schreibstil treu geblieben, wagte keine Experimente. Leider sind hier keine Bücher mehr zu erwarten, da die Autorin bereits 1986 verstorben ist.

9

Top Ten Thursday #214

Thema: 10 Bücher, die du zuletzt gelesen hast

ttt#214conro

  • „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes
  • „Die fremde Frau“ von Lesley Turney
  • „Das Dornenhaus“ von Lesley Turney
  • „Das Flüsterhaus“ von Lesley Turney
  • „Wie ein Stern in der Nacht“ von Kristin Hannah
  • „America for Sale“ von Joey Kelly
  • „Das verlorene Symbol“ von Dan Brown
  • „Anklage: Sterbehilfe“ von Martina Rosenberg
  • „Die sieben Schwestern“ von Lucinda Riley
  • „Letzte Nacht“ von Catherine McKenzie

ttt#214bquadrat

  • „Selection“ von Kiera Cass
  • „Die Frau, die ein Jahr im Bett blieb“ von Sue Townsend
  • „Das Schneemädchen“ von Eowyn Ivey
  • „Alles aus dem Glas“
  • „Ein letzter Brief von Dir“ von Juliet Ashton
  • „Magisterium -Der Weg ins Labyrinth“ von Cassandra Clare und Holly Black
  • „Walden oder Leben in den Wäldern“ von Henry D. Thoreau
  • „Puls“ von Stephen King
  • „Schwarz“ von Stephen King
  • „Drei“ von Stephen King“

Alle Teilnehmer, die an der von Steffi weitergeführten Aktion mitgemacht haben, findet ihr übrigens hier.

0

WoW – Wunsch der Woche 26/15

Struktur bringt Ordnung und vor allem neue Beiträge in einen Blog. Und deshalb erscheint jetzt jeden Mittwoch – so der Plan – ein Beitrag in der Kategorie WoW. WoW ist eine Mischung aus den Aktionen „Waiting on Wednesday” und „Wunsch der Woche” und listet Bücher auf, die ich unbedingt lesen will, muss, darf. Diese Woche: „Ein ganz neues Leben“ von Jojo Moyes, welches am 24. September 2015 erscheinen soll.

ein-ganz-neues-leben Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Wunderlich (2015)
ISBN: 978-3805250948
erhältlich u.a. bei Amazon


Kurzbeschreibung:
  Liebe Leser, ich hatte eigentlich nie vor, eine Fortsetzung von „Ein ganzes halbes Jahr“ zu schreiben. Aber seit Jahren werde ich immer wieder gefragt, wie Louisas Leben weitergegangen ist. Und auch mich hat ihr Schicksal einfach nicht losgelassen. Was ist aus ihr geworden – danach? Wie geht man damit um, wenn man einen geliebten Menschen unter solchen Umständen verliert? Wie lebt man weiter? Mir war klar, Lous Weg würde nicht einfach sein. Aber ich wollte kein Buch schreiben, in dem es ausschließlich um Trauer geht und das überschattet wird von jemandem, der nicht mehr da ist.

Die zündende Idee kam mir dann, wie das ja manchmal so ist, um halb sechs Uhr morgens. Ich musste sofort meinen Stift schnappen und loslegen. Ich will nicht zu viel verraten, aber ich verspreche: Es wird keinen Dallas-Moment geben. Es war kein Traum. Will wird auch nicht von den Toten auferstehen. Ich hoffe und glaube trotzdem, dass alle, die Will geliebt haben und ihn vermissen, Freude an diesem Buch finden werden.

Mir hat es viel Spaß gemacht, Lou und ihre Familie – aber auch die Traynors – wiederzutreffen. Wie immer haben sie mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Ich hoffe, dass es euch genauso gehen wird. Jojo Moyes [Buchcover und Kurzbeschreibung: © Wunderlich Verlag]